Geräte für LTE

Samstag, Juli 14, 2012 8:17
Posted in category IT
Kommentare deaktiviert

LTE (Long Term Evolution) ist das Zauberwort der Gegenwart und der Zukunft, wenn es um die mobile Internetnutzung geht. Die LTE-Versorgung lässt zurzeit noch zu wünschen übrig, wobei die Betonung auf "noch" liegt. Denn, dies bleibt festzuhalten, der Ausbau dieser schnellen und zukunftsorientierten Datenübertagungstechnik wird zurzeit sehr stark vorangetrieben.

Das geeignete Gerät

Doch mit dem Ausbau und der damit verbundenen Verfügbarkeit des Funkstandards ist die Schlacht um eine schnelle Internetverbindung noch lange nicht gewonnen. Tatsächlich benötigt man nämlich neben der Verfügbarkeit auch das passende Endgerät. Also Vorsicht bei den zurzeit stark angepriesenen LTE-Tarifen, man sollte sich vorher vergewissern, ob das eigene Laptop oder Smartphone die Technik überhaupt verarbeiten kann. Andernfalls sollte man sich um ein LTE-fähiges Endgerät kümmern.

Welche Geräte bereits verfügbar sind

jogos de carros Dabei stellt sich natürlich die Frage, welche Endgeräte bereits auf dem Markt oder zumindest angekündigt sind, die die neue Technik bereits implementiert haben. Zum besseren Verständnis seien die Geräte im Folgenden in vier Kategorien aufgeteilt. Namentlich sind dies die Kategorien "Handys"," Surfsticks", "Laptops/Netbooks/Tablets" sowie die Kategorie der "DSL-Router". Schaut man sich die erste Kategorie "Handys" genauer an und minimiert die Modelle um die Zahl derer, die zwar angekündigt, aber noch nicht auf dem Markt erhältlich sind, so ist die Anzahl der Angebote momentan noch sehr überschaubar. Das HTC One X beispielsweise gehört genauso zu den LTE-fähigen Handys wie das Galaxy S 2 LTE, welches aber nur bei Vodafone erhältlich ist. Im Hinblick auf noch zu erwartende, neue Handys darf man mit einer relativ großen Sicherheit davon ausgehen, dass sowohl das neue iPhone als auch das Samsung Galaxy S 3 LTE-fähig sein werden.
Noch mickriger sieht es derzeit bei den "Surfsticks" aus. Hier gibt es lediglich die beiden Huawei Sticks E 398 und den Huawei LTE-Surfstick E392 sowie den LTE Speedstick der Telekom und den Samsung GT-B3730 Surfstick, der im Hause Vodafone verkauft wird.
Auch in der Kategorie "Notebooks, Tablets bzw. Netbooks" ist die Auswahl an Endgeräten nicht gerade erschlagend und birgt bisweilen auch Überraschungen in sich. Das neue iPad von Apple beispielsweise hat zwar die integrierte Technik, diese funktioniert aber nur in den Vereinigten Staaten von Amerika, nicht aber in Europa. Bei den Geräten die bereits erhältlich oder zumindest angekündigt sind, handelt es sich um Modelle von Samsung (beispielsweise das Galaxy Tab 10.1), Sony (Vaio Z) oder auch LG (Optimus Pad).
Die Menge an "DSL-Routern" ist im Moment auch noch extrem überschaubar. Da wäre beispielsweise die Deutsche Telekom mit ihrem Speedport 800, Vodafone mit dem Huawei Modell B1000 sowie O2 mit dem ebenfalls aus dem Huawei-Hause stammenden Router B390s-2.

Fazit

All diese Beispiele lassen erahnen, dass Deutschland im Moment sicherlich noch kein ausgesprochenes LTE-Land ist, dazu ist die Auswahl an geeigneten Endgeräten noch zu klein sowie der Ausbau des des neuen Funknetzes noch zu lückenhaft. Da es im mobilen Bereich allerdings Jahr für Jahr mit einem atemberaubenden Tempo vorangeht, scheint es letztlich nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die neue Funktechnik in Deutschland zum ganz normalen Standard gehört.

Both comments and pings are currently closed.
Sitemap